Oberhausen: Alemannia verschläft die Anfangsphase: Niederlage in Oberhausen

Oberhausen : Alemannia verschläft die Anfangsphase: Niederlage in Oberhausen

Alemannia Aachen hat am 23. Spieltag der Regionalliga West bei Rot-Weiß Oberhausen eine insgesamt unglückliche, aber nicht unverdiente 0:1-Pleite einstecken müssen.

In der Anfangsphase auf dem holprigen Rasen im Eisschrank Niederrheinstadion konnten die Aachener zunächst überhaupt nicht an die couragierte Vorstellung aus dem Heimspiel gegen Wiedenbrück anknüpfen — und das nutzten die Gastgeber schell aus: Alemannias zu passive Defensive ließ eine Flanke von der linken Seite zu, die RWO-Stürmer Tarik Kurt (6.) per Direktabnahme zur Führung veredelte.

Alemannias zu passive Defensive ließ eine Flanke von der linken Seite zu. Foto: Gras

In der Folge spielte weiter nur die Heimelf, und die Abwehr der Schwarz-Gelben schwamm mitunter beachtlich, bis sich Aachens Offensivabteilung nach einer halben Stunde plötzlich mehr und mehr in Szene setzen konnte. Gute Gelegenheiten von Tobias Lippold, Joy-Slade Mickels und Kapitän Mergim Fejzullahu fanden jedoch nicht den Weg am starken Oberhausener Schlussmann Udegbe vorbei ins Tor, sodass es mit der mittlerweile glücklichen Führung der Hausherren in die Kabine ging.

Nach der Pause entwickelte sich die Partie zunächst ausgeglichen, nach einer guten Stunde verpassten dann Oberhausens Steinmetz und Aachens Yesilova kurz hintereinander Heriengaben nur um Haaresbreite. Die Alemannia kämpfte und schaltete mehr und mehr in den Modus "Schlussoffensive", klare Chancen sprangen für das Team von Trainer Fuat Kilic, der mit Ilias Azaouaghi und Arda Nebi zwei weitere Offensive brachte, dabei aber nicht heraus.

Stattdessen hatten die Gastgeber mit einigen vielversprechenden Kontergelegenheiten, insbesondere über die eingewechselten Ex-Aachener Rafael Garcia und Philipp Gödde, ihrerseits Möglichkeiten zur Entscheidung — da diese aber ebenfalls ungenutzt blieben, stand am Ende der Partie der knappe Erfolg für Oberhausen, den sich die Aachener trotz einer insgesamt ordentlichen Leistung mit einer verschlafenen Anfangsphase und einer schwachen Chancenverwertung vor der Pause selbst zuzuschreiben hatten.

(mvb)