Aachen: Alemannia-Streit eskaliert: Rambau zeigt Heyen an

Aachen: Alemannia-Streit eskaliert: Rambau zeigt Heyen an

Der Streit bei Alemannia eskaliert. Horst Rambau, ehemaliges Mitglied des Aufsichtsrats, hat eine Strafanzeige wegen Verleumdung gegen Dr. Meino Heyen, Präsident und Vorsitzender des Aufsichtsrats, gestellt.

Dies bestätigte am Freitag Robert Deller, Sprecher der Aachener Staatsanwaltschaft. Der Anfangsverdacht wurde von der Behörde bejaht, so dass ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

Alemannia hatte vor ein paar Wochen Horst Rambau nach einem einstimmigen Präsidiumsbeschluss rausgeworfen. Basis für die Entscheidung war ein juristisches Gutachten, in dem angebliche Versäumnisse und Fehler Rambaus aufgelistet wurden. Der ausgebootete Funktionär hatte zudem eine Feststellungsklage angekündigt. Ein Gericht müsste dann entscheiden, ob sein Rauswurf rechtens war.

Mehr von Aachener Nachrichten