Aachen: Alemannia schafft auch gegen Düsseldorf kein Tor

Aachen: Alemannia schafft auch gegen Düsseldorf kein Tor

Aachen steckt weiter in der Krise, Düsseldorf bleibt ungeschlagen: Am sechsten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga kam die Alemannia gegen Fortuna Düsseldorf nicht über ein 0:0 hinaus. Mit zwei Punkten und nur einem Tor bleiben die Aachener Tabellenletzter.

Die Gäste aus Düsseldorf hingegen sind weiterhin ungeschlagen und mischen weiter im oberen Tabellendrittel mit.

Vor 23.864 Zuschauern auf dem Aachener Tivoli begannen beide Mannschaften zunächst verhalten. Der Fortuna konnte man das Selbstvertrauen ob des gelungenen Saisonstarts deutlich anmerken. Das Team von Trainer Norbert Meier war zwar optisch überlegen, konnte das Aachener Tor jedoch nicht ernsthaft in Gefahr bringen.

Gefährlich wurden die Gastgeber dann vor allem in der Schlussphase der ersten Halbzeit. Zunächst verzog Reinhold Yabo von der Strafraumgrenze nur knapp (38.), ehe Fortuna-Torhüter Michael Ratajczak einen Kopfball von Manuel Junglas aus fünf Metern parierte (40.).

In der zweiten Halbzeit zeigte die Fortuna mehr Zug zum Tor und drängte auf den ersten Treffer des Spiels. Die Alemannia spielte zwar gut mit, blieb aber vor dem gegnerischen Tor zu harmlos.

Sascha Rösler vergab in der 56. Minute die beste Möglichkeit für die Fortuna, als er nach einer Flanke von Maximilian Beister nur den Pfosten traf. Knapp zehn Minuten später schoss Rösler aus einem Meter an das Außennetz (67.).

Mehr von Aachener Nachrichten