Aachen: Alemannia: Plaßhenrich bleibt NLZ-Leiter

Aachen : Alemannia: Plaßhenrich bleibt NLZ-Leiter

In der gerade beendeten Saison fuhr Reiner Plaßhenrich noch zweigleisig. Zum einen war er Co-Trainer der ersten Mannschaft, zum anderen Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ). Die Aufgabe wird der 38-Jährige fortführen.

„Ich habe Alemannias Angebot angenommen“, erklärt der langjährige Profi auf Nachfrage. Er wird das NLZ verantwortlich leiten.

Alexander Klitzpera freute sich „sehr über die Entscheidung“. „Ich habe Reiner immer vertraut die Weiterentwicklung des NLZ voranzutreiben. Dass Reiner gerade jetzt, wo das NLZ vor einer Neustrukturierung steht und komplett optimiert werden muss, diese schwierige Aufgabe gerne übernehmen will und sich für mein Angebot entschieden hat, zeigt sein schwarz gelbes Herz“, sagt der Sportdirektor.

Der neue Cheftrainer Christian Benbennek bringt einen eigenen neuen Co-Trainer mit, der zeitnah bekanntgegeben werden wird.

(pa)
Mehr von Aachener Nachrichten