Aachen: Alemannia ohne Probleme im Test gegen Kray

Aachen: Alemannia ohne Probleme im Test gegen Kray

Nach dem 0:1 unter der Woche gegen Jong Fortuna Sittard zeigte sich die Mannschaft von Peter Schubert am Samstag stark formverbessert. Im Testspiel gegen den Fünftligisten FC Kray siegte die Alemannia vor rund 250 Zuschauern deutlich mit 5:0.

Das 1:0 fiel nach 16 Minuten. Abel spielte Rafael Garcia im Rücken der Abwehr frei, der Spanier umkurvte Gästekeeper Moewes und hatte dann keine Mühe mehr zur Führung einzuschieben. Garcia war es auch, der noch vor der Halbzeit nach Vorarbeit von Sangare auf 2:0 erhöhte (25.).

Bis zur Pause hätte der Regionalligist dann schon alles klar machen können, scheiterte jedoch ein ums andere Mal an der eigenen Abschlussschwäche. In Halbzeit zwei änderte sich am Spielverlauf nicht viel. Aachen blieb die tonangebende Mannschaft und münzte das nun auch in weitere Tore um.

Nachdem Krasniqi zunächst noch am gegnerischen Torwart gescheitert war, drückte Yoshihara den Ball im Nachsetzen über die Linie (51.). Abedin Krasniqi war dann auch maßgeblich am nächsten Treffer beteiligt. Aachens Nummer Neun passte mustergültig in den Lauf von U23-Akteur Raphael de Sousa und der machte dann ohne Mühe das 4:0 in der 63. Minute.

Den Schlusspunkt setzten die Schwarz-Gelben zehn Minuten vor dem Ende. Opper schickte Krasniqi auf die Reise, der erneut mit feiner Vorarbeit, diesmal für Ajani - 5:0. Danach passierte nicht mehr viel. Aachen kann mit Blick auf das Nachholspiel gegen Fortuna Köln auf dieses Ergebnis aufbauen. Am Dienstag steht dann noch ein letzter Test an. Um 14:30 Uhr empfängt die Alemannia Eintracht Tier.

Mehr von Aachener Nachrichten