Aachen: Alemannia-Kader für die Regionalliga steht

Aachen: Alemannia-Kader für die Regionalliga steht

Der Kader ist dann doch noch komplett geworden. 20 Feldspieler und zwei Torhüter hat Peter Schubert zusammengezogen für das Projekt Fußball-Regionalliga. Als Nummer 2 hat Thomas Unger bei Alemannia Aachen unterschrieben, ein alter Bekannter am Tivoli.

„Frederic Löhe hat aufgrund seiner Biografie einen Vorsprung“, sagt Schubert über seine Nummer 1, „aber Thomas Unger hält den Druck auf ihn hoch“. Als dritter Torwart ist der Japaner Mikito Ito vorgesehen, der vorwiegend in der Zweiten spielen wird.

Ebenfalls fix ist der Zugang von Masato Yoshihara. Der Wechsel von Nazim Sangare wird dann spruchreif, wenn die Gläubigerversammlung am 23. Juli die Weichen für die Zukunft des Vereins stellt. Die Planstellen im Kader sind damit (fast) vergeben. „Es sei denn, es ergibt sich noch eine interessante Möglichkeit für den Sturm“, sagt Schubert.

Die Alemannia spielt am Mittwoch (19Uhr) im Stadion am Blausteinsee (Rosenstraße in Eschweiler) gegen den Landesligisten SSV Meschede. Fehlen wird nur Peter Hackenberg, der sich aber bereits wieder im Lauftraining befindet.

(pa)
Mehr von Aachener Nachrichten