Alemannia gewinnt das Testspiel gegen die U23 des SC Paderborn mit 4:0

Gegen U23 des SC Paderborn : Der erste Test endet torreich - Alemannia gewinnt 4:0

Der erste Test 2019 fiel torreich aus. Mit 4:0 (1:0) besiegte Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen am Dienstagabend die Oberliga-Mannschaft des SC Paderborn. Am Ende eines kalten Abends war Fuat Kilic aber nicht nur mit dem Ergebnis, sondern auch mit dem Zustandekommen des Resultats zufrieden.

„Das war ein sehr vernünftiger Auftakt“, sagte Alemannias Trainer. „Wir wollten Tiefe in unser Spiel bekommen und Pässe in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr spielen. Das ist uns gut gelungen.“

Da Kapitän Peter Hackenberg und sein Vertreter David Pütz (beide angeschlagen) nur als Zuschauer angereist waren, führte Alexander Heinze die Aachener auf den Platz der Sportfreunde Hehlrath, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern.

In der Anfangsphase erwiesen sich die jungen Gäste aus Ostwestfalen als zähe Sparringspartner. Nach 18 Minuten war der Widerstand aber erstmals gebrochen, als Dimitry Imbongo das Laufduell gegen Paderborns Luka-Nikolas Driller gewann und zur Führung traf. Die Aachener bekamen mehr Sicherheit in ihr Spiel, es sollte aber der einzige Treffer in der ersten Halbzeit bleiben.

Kilic wechselte zur Pause munter durch, Test-Keeper Bo Geens erhielt seinen ersten Einsatz. Ein weiterer soll am Samstag im zweiten Spiel der Vorbereitung gegen Wormatia Worms folgen, danach wird zeitnah eine Entscheidung fallen, ob der Torhüter eine Zukunft am Tivoli hat. Angreifer Vincent Boesen (55.), der zur Pause vom Flügel ins Zentrum gerückt war, erhöhte auf 2:0, nach einer schönen Kombination über Blendi Idrizi und Robin Garnier steuerte U 19-Akteur Semih Kayan (76.) den dritten Treffer bei.

Die Paderborner fanden nur selten eine Lücke im Aachener Defensivverbund, so dass Geens kaum die Gelegenheit erhielt, sich auszuzeichen. Für den Schlussakkord sorgte schließlich Idrizi (81.).

(bj)
Mehr von Aachener Nachrichten