Später Treffer reicht für drei Punkte: Alemannia erarbeitet sich Platz vier

Später Treffer reicht für drei Punkte : Alemannia erarbeitet sich Platz vier

Alemannia Aachen glückte am Dienstagabend ein 1:0 (0:0)-Auswärtserfolg beim 1. FC Kaan-Marienborn, dem Vorletzten der Fußball-Regionalliga West. Doch das war ein hartes Stück Arbeit. Über weite Strecken spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab.

Die Kaiserstädter kamen im ersten Durchgang nur zu zwei Chancen. Dimitry Imbongo fand in FCKM-Keeper Christian Bölker seinen Meister (19.) und Stipe Batarilo traf nur den Pfosten. Beide Aktionen initiierte Alemannia-Aktivposten Robin Garnier.

Eher schlechter wurde es aus Aachener Sicht zunächst nach dem Seitenwechsel. Der Aufsteiger bekam Oberwasser und Alemannia-Schlussmann Niklas Jakusch musste drei Chancen für die Gastgeber binnen der 67. und der 69. Spielminute entschärfen.

In der 76. Minute hätte dann eigentlich Vincent Boesen schon treffen müssen. Nach einem Steckpass war er auf und davon, scheiterte aber noch am glänzend aufgelegten Bölker. Der anschließende Eckball wurde von Manuel Glowacz getreten und landete bei Imbongo, der einnetzte (77.).

Aachen brachte den Sieg über die Zeit und darf sich nun über Platz vier in der Tabelle freuen.

(kte)
Mehr von Aachener Nachrichten