Alemannia Aachen verliert gegen Gladbach II

Alemannia Aachen verliert gegen Gladbach II : Gebrauchter Abend im strömenden Regen

Mehr Spielanteile, mehr Chancen - und doch sollte es nicht sein. Ein Treffer kurz vor Schluss ließ die Serie der ungeschlagenen Spiele bei der Alemannia reißen, 1:2 (0:1) hieß es am Ende aus Sicht der Schwarz-Gelben gegen die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach.

Im Rheydter Grenzlandstadion gab es für die rund 800 mitgereisten Fans direkt nach Anpfiff die doppelte kalte Dusche. Es regnete kräftig am Niederrhein und mit dem ersten Angriff des Spiels gingen die Hausherren in Front. Mickaël Cuisance, der eigentlich zur ersten Garde des Clubs zählt, haute aus spitzem Winkel drauf.

Sein Schuss wurde abgefälscht und ging am verdutzten Niklas Jakusch vorbei ins Netz (2.). In der Folge drehte die Alemannia auf, doch dein Tor wollte im ersten Durchgang nicht mehr fallen.

Dafür startete die Mannschaft von Fuat Kilic nach Maß in Hälfte Zwei: Kai Bösing fasste sich aus 25 Metern ein Herz, zog volley ab und überwand Fohlen-Keeper Jan Olschowsky zum Ausgleich (50.).

Beide Teams drängten im strömenden Regen auf das Führungstor, doch viel sprang dabei nicht heraus. So traf die Schlusspointe die Alemannia eiskalt: Nach einer Ecke von Cuisance stand der eingewechselte Justin Steinkötter viel zu frei und konnte zum 2:1 einschieben (86.). Zeit zum Antworten blieb nicht mehr und so musste Fuat Kilics Mannschaft eine ganz bittere Niederlage hinnehmen - und es war Zeit wie die sprichwörtlich begossenen Pudel die (kurze) Heimreise anzutreten.

(cheb)
Mehr von Aachener Nachrichten