Alemannia Aachen und Bonner SC trennen sich remis

Remis in Bonn : Ein Dürener verhindert Alemannias Auswärtssieg

Alemannia Aachen kommt in der Regionalliga West beim Bonner SC nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden hinaus.

Zwar gelang den Kaiserstädtern nach einer Viertelstunde die Führung – Kai Bösing spielte in einer Kontersituation mustergültig den Ball in den Lauf von Stipe Batarilo, der einnetzte (15.) –, doch Bonns Dennis Engelmann egalisierte nur drei Minuten später. Der Abwehrspieler war mit nach vorne geeilt, hatte an der Strafraumgrenze freie Schussbahn und ließ Niklas Jakusch im Aachener Tor keine Chance (18.).

Auf der anderen Seite zeichnete sich Jakuschs Pendant mehr und mehr aus. Der Dürener Alexander Monath verhinderte mit seinen Paraden den Rückstand für den BSC.

Nicht nur in Halbzeit eins, sondern auch bei der einzigen Großchance Aachens in Durchgang zwei: Dimitry Imbongo kam im Strafraum an den Ball, drehte sich um die eigene Achse und hätte beinahe in Gerd-Müller-Manier das 2:1 für seine Farben erzielt (63.) – wäre da nicht Monath gewesen, der blendend reagierte.

Alemannia Aachen lässt in Bonn Punkte liegen

Für die Elf von Fuat Kilic geht es am Mittwoch weiter mit dem FVM-Pokalspiel bei Kreisligist SV Union Rösrath.

(kte)
Mehr von Aachener Nachrichten