Nach vier Erfolgen: Aachener Siegesserie endet in Verl

Nach vier Erfolgen : Aachener Siegesserie endet in Verl

Nach fünf Pflichtspielsiegen in Folge hat Alemannia Aachen erstmals wieder Punkte abgeben müssen. Die Mannschaft von Fuat Kilic trennte sich am Freitagabend 1:1 (0:0)-Unentschieden vom SC Verl. Nur wenige Minuten hatten die Schwarz-Gelben von einem weiteren Achtungserfolg getrennt.

Die Aachener, die bereits am Donnerstag nach Ostwestfalen angereist waren, starteten erholt und frisch in die Partie. Dabei hatten Alexander Heinze (12.) und Patrick Salata (14.) per Kopf aussichtsreiche Gelegenheiten, um die Alemannia in Führung zu bringen.

Dennoch ging es mit einem 0:0 in die Pause. Zum einen weil die Hausherren im ersten Abschnitt vollkommen harmlos blieben. Andererseits weil Stipe Batarilo-Cedric’s Schlenzer aus 18 Metern den Winkel haarscharf verfehlte.

Auch im zweiten Durchgang blieb die Alemannia zunächst tonangebend, was sich auch im Spielstand niederschlagen sollte: Batarilo-Stipe traf nach Vorlage von Mahmut Temür zur Gästeführung (52.). Die Mannschaft von Fuat Kilic hätte in der Folgezeit eigentlich auf 2:0 erhöhen können, verpasste aber die Entscheidung und hielt die Hausherren im Spiel. Der SC bedankte sich und schockte die Gäste in der 88. Minute mit 1:1-Ausgleich durch Matthias Haeder (88.).

Trotz des Unentschiedens bleiben die Schwarz-Gelben auch im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen. Nächsten Samstag geht es gegen Aufsteiger Straelen auf dem Tivoli um die nächsten Punkte.

Mehr von Aachener Nachrichten