1. Sport
  2. Fußball
  3. 1. FC Köln

Simon Terodde wechselt vom 1. FC Köln zum Hamburger SV

Nach Donaueschingen : 1. FC Köln ohne Modeste, Terodde und Kainz ins Trainingslager

Ohne Anthony Modeste, Simon Terodde und Florian Kainz ist Fußball-Bundesligist 1. FC Köln am Donnerstag ins Trainingslager nach Donaueschingen gereist. Das Trio fehlte aus höchst unterschiedlichen Gründen.

Torjäger Modeste lässt sich wegen Knieproblemen bei einem Spezialisten in München untersuchen. Danach werde entschieden, ob er nachreist, teilte der Club mit. Sturm-Kollege Terodde vollzog am Donnerstag die Vertrags-Auflösung beim FC und den Wechsel zum Zweitligisten Hamburger SV. Kainz wurde am Mittwoch Vater eines Sohnes und soll auf jeden Fall noch nach Donaueschingen reisen.

Mit dem Österreicher werden dann 25 Spieler das Vorbereitungs-Camp absolvieren, in dem auch ein Testspiel gegen Liga-Rivale 1. FC Union Berlin am Samstag ansteht. Auch Joao Queiros, Louis Schaub und Lasse Sobiech sind nicht dabei, sie dürfen sich neue Vereine suchen. Der verliehene Frederik Sörensen bestreitet mit Young Boys Bern am 30. August noch das Schweizer Pokalfinale. Ob er danach zum FC zurückkehrt, ist offen.

Einziger Neuzugang des FC ist bisher der frühere Weltmeister und gebürtige Kölner Ron-Robert Zieler. Der Torhüter wurde als Nummer zwei von Hannover 96 geholt, mit der Option, Stammtorhüter Timo Horn Konkurrenz zu machen. Interesse hat der FC darüber hinaus vor allem an U21-Nationalspieler Robin Hack vom 1. FC Nürnberg, Streli Mamba vom SC Paderborn und weiter an einer Verpflichtung des zuletzt bereits vom FC Schalke 04 geliehenen Angreifer Mark Uth.

(dpa)