1. Sport
  2. Fußball
  3. 1. FC Köln

Derby gegen Leverkusen: Hector-Rückkehr für Köln weiter unsicher

Derby gegen Leverkusen : Hector-Rückkehr für Köln weiter unsicher

Trainer Markus Gisdol vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln wird kurzfristig über eine mögliche Rückkehr von Kapitän Jonas Hector in den Kader für das rheinische Derby am Mittwoch gegen Spitzenreiter Bayer Leverkusen (20.30 Uhr/Sky) entscheiden.

„An der personellen Situation hat sich gegenüber dem vergangenen Spiel nichts geändert. Jedes Training mit der Mannschaft tut ihm gut. Wir sprechen vor der Nominierung miteinander“, sagte Gisdol zu Hector. Der Ex-Nationalspieler hatte am 2. Spieltag beim 0:1 bei Arminia Bielefeld ein Schleudertrauma erlitten und seitdem kein Spiel mehr bestritten.

Gegen den rheinischen Rivalen wird Gisdol auf den wegen einer Gelb-Roten Karte im Spiel bei Mainz 05 (2:1) gesperrten Ondrej Duda verzichten müssen. Wer ihn ersetzen soll und mit welcher Ausrichtung seine Mannschaft auftritt, wollte Gisdol nicht sagen. Über Leverkusen fand der Coach nur lobende Worte. „Natürlich sticht ins Auge, dass Leverkusen 1-gegen-1-Situationen gut auflöst und im Gegenpressing sehr gut ist. Ihr Tempo nach hohen Ballgewinnen ist in der Liga momentan fast einzigartig. Wir müssen auf der Hut sein“, sagte er.

Der 1. FC Köln holte aus den letzten drei Spielen sieben Punkte und gewann die vergangenen beiden Duelle gegen Leverkusen im heimischen Stadion jeweils mit 2:0. Zum Abschluss der englischen Woche tritt Köln am Samstag im letzten Punktspiel des Jahres beim Champions-League-Teilnehmer und Tabellendritten RB Leipzig an (15.30 Uhr).

(dpa)