Hattrick von Cordoba beim Kölner 5:1-Sieg in Reutlingen

Dritter Sieg in Folge : Cordoba schießt den FC zum Testspielsieg

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat auch sein drittes Testspiel in der Vorbereitung erfolgreich gestaltet: Der Aufsteiger gewann am Sonntag nach dem Trainingslager in Donaueschingen beim Oberligateam des SSV Reutlingen mit 5:1.

Dass Jhon Cordoba ein Stürmer ist, der Tore schießen kann, hat der Kolumbianer in der vergangenen Saison bewiesen, in der 2. Fußball-Bundesliga traf er 20 Mal für den 1. FC Köln. Manchmal können aber auch für einen solchen Angreifer Tore in Testspielen besonders sein, so wie am Sonntag für Cordoba: Er gewann mit dem Bundesliga-Aufsteiger 5:1 beim Oberligisten SSV Reutlingen – und erzielte dabei einen Hattrick binnen nicht mal zehn Minuten: Erst traf der 26-Jährige per Kopf (13.), dann staubte er  ab (16.), schließlich verwandelte er einen Handelfmeter (22.).

Zudem traf Marcel Risse, das fünfte Kölner Tor erzielte mit Ruben Reisig ein Reutlinger (52.). „Wir haben uns vorher vorgenommen, dass wir einen guten Abschluss von diesem tollen Trainingslager wollen – und die Mannschaft hat sich gut präsentiert“, sagte Trainer Achim Beierlorzer. „Wir haben gute Situationen über außen erzeugt.“ Der Coach hatte erneut allen Spielern Einsatzzeit gewährt. „Insgesamt bin ich total zufrieden.“

Ein kleiner Wermutstropfen war das Gegentor durch Reutlingens Armin Zkuc (78.), dass aus einer Kölner Unterzahl resultierte. Kingsley Schindler verletzte sich am Knie, Köln spielte zu zehnt weiter. „Dass wir das letzte Drittel in Unterzahl spielen mussten, hat man schon gemerkt“, sagte Beierlorzer, der sich aber wohl keine Sorgen um Offensivspieler Schindler machen muss: „Es ist schon Entwarnung gegeben worden.“ Er wird am morgigen Dienstag beim Training am Geißbockheim wohl dabei sein.

(luk)
Mehr von Aachener Nachrichten