1. Sport
  2. Fußball
  3. 1. FC Köln

Vor Bundesliga-Neustart: Appelle an Fans in Düsseldorf und Köln

Vor Bundesliga-Neustart : Appelle an Fans in Düsseldorf und Köln

Vor dem Neustart in der Fußball-Bundesliga am kommenden Wochenende werden die Fußball-Fans in Nordrhein-Westfalen zum Abstand einhalten aufgefordert.

Die Stadt Düsseldorf habe zusammen mit dem Hotel- und Gaststättenverband sowie der Polizei Vorkehrungen getroffen, damit es vor Kneipen und Restaurants nicht zu größeren Menschenansammlungen komme, teilte die Stadt am Donnerstag mit. So seien TV-Übertragungen auf Außenterrassen in der Gastronomie verboten worden. Auch der Außenverkauf von Getränken sei eingeschränkt worden, um Schlagen zu verhindern, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Fortuna Düsseldorf trifft um 15.30 Uhr in der Bundesliga auf den SC Paderborn. Wegen der Coronavirus-Krise werden alle Spiele ohne Zuschauer in den Station ausgetragen.

Die Kölner Polizei wird beim Heimspiel des 1. FC Köln am Sonntag nach Angaben eines Sprechers mit Kräften der Bereitschaftspolizei am Stadion und an „szenetypischen Treffpunkten“ dabei sein, wie die Beamten ankündigten. Hinweise auf konkrete Störungen gebe es aber nicht. „Sollte es am Stadion dennoch zu größeren Menschenansammlungen kommen, werden wir die Leute ansprechen und bei Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung konsequent anzeigen“, sagte ein Sprecher. Die Polizei bitte alle Fans, das Spiel zu Hause zu verfolgen.

Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) hatte bereits am Mittwoch an die Fußball-Fans appelliert, auf große Ansammlungen beim Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 am Samstag zu verzichten. Weitere Erstliga-Spiele gibt am Neustart-Wochenende in NRW nicht.

(dpa)