Köln: 1. FC Köln: Trauer um U21-Co-Trainer Uwe Fecht

Köln : 1. FC Köln: Trauer um U21-Co-Trainer Uwe Fecht

Der 1. FC Köln trauert um Uwe Fecht. Der Co-Trainer der U21 des Fußball-Bundesligisten ist in der Nacht zum Donnerstag im Alter von 58 Jahren gestorben, wie der Verein mitteilte. Fecht hatte vor zwei Wochen einen Herzinfarkt erlitten. U21-Chefcoach Patrick Helmes war nach Fechts Herzinfarkt zurückgetreten.

Er könne nicht einfach zur Tagesordnung übergehen und müsse das erstmal verarbeiten, hatte der ehemalige Nationalspieler erklärt. Helmes hatte den Infarkt seines Kollegen miterleben müssen.

„Das ist ein schweres Schicksal, das uns alle beim FC sehr getroffen hat. Nach dem dramatischen Vorfall im Geißbockheim waren wir immer in Kontakt mit Uwe Fechts Familie und haben gehofft, dass er sich erholt und die Situation übersteht”, sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Das für diesen Samstag angesetzte Regionalligaspiel zwischen Alemannia Aachen und der U21 des 1. FC Köln wurde abgesagt.

Der bis 2021 datierte Arbeitsvertrag mit Ex-Nationalspieler Helmes bleibt nach Vereinsangaben bestehen. Man wolle laut Jacobs über die Zukunft sprechen, sobald Helmes ein Signal gebe, dass „er bereit für eine neue Aufgabe ist”.

Die Aufgaben des einstigen Bundesligaprofis übernimmt vorerst Daniel Meyer, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und verantwortlich für den Bereich Sport.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten