1. Sport
  2. Fußball
  3. 1. FC Köln

Köln: 1. FC Köln nach Knieoperation vorerst ohne Torhüter Timo Horn

Köln : 1. FC Köln nach Knieoperation vorerst ohne Torhüter Timo Horn

Für Timo Horn ist das Fußball-Jahr wahrscheinlich vorzeitig beendet. Der Torwart des 1. FC Köln wurde am Donnerstag wegen einer Verletzung am Meniskus im Knie operiert; bis Weihnachten dürfte der 23-Jährige wohl definitiv kein Spiel mehr machen können.

Immerhin ließ sich Horn am Donnerstag nach dem Eingriff im Krankenbett ablichten und teilte auf seiner Facebook-Seite knapp mit: „OP gut überstanden!“ Der Schlussmann hatte sich die Verletzung im Training am Mittwoch zugezogen. Wie lange Horn dem Team von Trainer Peter Stöger genau fehlen wird, teilte der Klub nicht mit.

Für die nächsten Spiele — unter anderem das Derby gegen Borussia Mönchengladbach am 19. November — stehen Thomas Kessler und Sven Müller als Ersatz zur Verfügung. Kessler, 30 und die eigentliche Nummer zwei, ist nach einem Außenbandanriss im Knie auch erst seit Mitte Oktober wieder fit. Müller, 20, hat in dieser Saison hingegen bereits zwei Pflichtspiele für den FC bestritten. Erst im Pokal gegen den BFC Preußen, als Horn noch bei Olympia weilte, dann in der Liga gegen Wolfsburg, als die Nummer eins wegen einer Muskelverletzung fehlte; Müller blieb in beiden Spielen ohne Gegentor.

(zva)