1. Sport

Düren: Evivos 3:0 ist fast nebensächlich

Düren : Evivos 3:0 ist fast nebensächlich

Das 3:0 (25:19, 25:15, 25:19) von Volleyball-Bundesligist Evivo Düren gegen die Youngster des VC Olympias Berlin geriet fast zur Nebensache.

Nach der Partie rauchten in der Halle die Köpfe der Verantwortlichen. Denn die neue Volleyball-GmbH droht zu platzen. Die Zukunft von Bundesliga-Volleyball „made in Düren” scheint akut gefährdet.

Die unmissverständliche Drohung der bisherigen Gesellschafter, formuliert von Pressesprecher Goswin Caro, lautet: „Wenn den aktuellen Gesellschaftern bis zum 14. März keine schriftliche Zusicherung vorliegt, dass sie aus der wirtschaftlichen Verantwortung entlassen werden, dann ist Schluss!”

Noch aber wird in Düren Bundesliga-Volleyball gezeigt - erfolgreich sogar. Vier Siege in Folge, nur ein Satzverlust. Dank Wuppertals 0:3 gegen Friedrichshafen kletterte Düren auf Rang 4. „Besser geht´s nicht”, kommentierte Trainer Bernd Werscheck die zuletzt gezeigten Leistungen.

Er ließ leise Kritik von der Tribüne - „Wir wolln euch kämpfen sehen” - nicht gelten. „Auch wenn es so aussah, einfach war es nicht gegen Berlin. Wenn die Jungs hinlangen, kannst du nicht mehr kämpfen. Dann ist der Ball auf dem Boden.” Am Samstagabend allerdings war das seltener der Fall.

Mit vielen Eigenfehlern standen sich die Berliner selbst im Weg. Verantwortlich dafür waren aber auch Aufschläge der „Marke” Bebine und Anton.