1. Sport

Bottrop/Düren: Evivo im Pokal-Halbfinale gegen Eltmann

Bottrop/Düren : Evivo im Pokal-Halbfinale gegen Eltmann

Volleyball-Bundesligist Evivo Düren steht im Halbfinale des DVV-Pokals: Mit 3:1 (25:20, 26:28, 25:22, 26:24) bezwangen die Rheinländer den Zweitligisten Rhein-Ruhr-Volley Bottrop. Doch der deutsche Vizemeister bekleckerte sich nicht mit Ruhm.

„Schon seit Wochen spielen wir schlecht, glücklicherweise gewinnen wir aber trotzdem noch”, atmete Mannschaftskapitän Sven Anton auf, fügte aber gleichzeitig hinzu: „Lange kann das aber nicht mehr gut gehen.”

Am letzten Wochenende vor Weihnachten trifft Evivo nun im Halbfinale auf die SG Eltmann, die Generali Haching mit 3:0 ausschaltete. Die zweite Begegnung der letzten vier Teams lautet SCC Berlin (3:1 bei Rüsselsheim/Wiesbaden) gegen VfB Friedrichshafen.

Im Viertelfinale musste Evivos Trainer Mirko Culic im Ruhrgebiet wie beim 3:2 am Mittwoch im Meisterschaftsspiel bei der SG Eltmann auf die Mittelblocker Malte Holschen und Max Günthör verzichten. Trotzdem zeigte Düren im ersten Satz dem Zweitligisten die Grenzen auf. Wer aber nun geglaubt hatte, der Gast würde gegen wacker kämpfende Gastgeber zu einem ungefährdeten 3:0 kommen, musste sich im zweiten Abschnitt eines Besseren belehren lassen.

Düren führte zunächst zwar 8:5, doch lief dann nur Rückständen hinterher bis zum 17:20. Schließlich profitierte der Erstligist vor allem von Fehlern des Zweitligisten, ging 23:21 in Führung. Doch selbst zwei Satzbälle verwertete Evivo nicht. Die Gastgeber führten wenige Minuten später dafür Freudentänze auf: Mit 28:26 ging der Abschnitt an sie.

Auch im dritten Satz agierte Düren nicht überzeugend. Erst in der Endphase setzte sich der Vizemeister entscheidend ab. Im vierten Abschnitt stemmte sich der Zweitligist weiter gegen das Pokal-Aus. Immer wieder glich der Gastgeber aus, wehrte beim Stand von 24:22 zwei Matchbälle ab. Dann aber blockte Vladimir Rakic, schmetterte Außenangreifer Elsner und der vierte Satz ging 26:24 an Düren. Die Bottroper Fans feierten trotzdem ihr Team. Und die Moskitos, die organisierten Dürener Fans, verziehen dank des Halbfinaleinzugs den Siegern die starken Schwankungen im Spiel.