1. Sport

Aachen: Düsseldorf zu stark für TK Kurhaus

Aachen : Düsseldorf zu stark für TK Kurhaus

Wunder sind eben doch eher selten. Das musste Tennis-Bundesligist TK Kurhaus Aachen am Freitag einsehen.

Der geradezu sensationell ins Halbfinale vorgestoßene Aufsteiger verlor das Vorschlussrunden-Hinspiel gegen den Rochusclub Düsseldorf.

Und in der zweiten Begegnung, die am Sonntag um 11 Uhr in der Landeshauptstadt beginnt, dürften die Chancen noch geringer sein. Dem designierten Deutschen Meister stehen dann drei weitere Akteure aus seinen „top 6” zur Verfügung.

Enttäuschend waren für das Lambertz-Team im Grunde nur zwei Aspekte: Zum einen wollten lediglich rund 600 Zuschauer das größte Ereignis in der Vereinsgeschichte miterleben, zum anderen sorgte starker Regen dafür, dass man in die Halle des PTSV Aachen ausweichen musste.

Zu diesem Zeitpunkt lag Düsseldorf mit 4:0 in Führung, die vor allem deshalb so deutlich war, weil einige Aachener mehrfach förmlich Angst vor der eigenen Courage zu haben schienen. Zudem hatte die für den Ro- chusclub angetretene „spanische Armada” (alle im Einzel eingesetzten Akteure kommen von der iberischen Halbinsel) auf nahezu alles eine Antwort. Die einzige Ausnahme war an Position 3 Navarro. Der verlor in zwei Sätzen gegen Ventura - aus Spanien...

Aachen - Düsseldorf 1:5 (bei Redaktionsschluss nicht beendet): Vassallo - Blanco 6:7 (6:8), 6:7 (6:8); Guzman - Calatrava 1:6, 2:6; Ventura - Navarro 7:5, 6:3; di Mauro - Albert 2:6, 7:6 (7:2), 3:6; Levinsky - Clavet 3:6, 3:6; Carril - Cuadrado 6:7 (5:7), 2:6; Vassallo/Levinsky - Blanco/Navarro -:-, -:-; Guzman/Carril - Calatrava/Clavet -:-, -:-; Ventura/Meffert - Arnold/Hood -:-, -:-.