Aachen: Die neue Lady in Black kommt aus Dresden

Aachen: Die neue Lady in Black kommt aus Dresden

Der Volleyball-Bundesligist Ladies in Black vermeldet einen weiteren Neuzugang. Die niederländische Nationalspielerin Marrit Jasper wechselt vom Dresdner SC nach Aachen.

Die 1,80 Meter große Außenangreiferin begann die Volleyball-Karriere in ihrer Heimatstadt beim VC Sneek. Dort gewann sie 2014 den Landespokal, 2014 und 2015 den Super-Cup sowie 2015 sowie 2016 den Meistertitel der Niederlande. Anschließend wechselte sie zum deutschen Bundesligisten VfB Suhl.

2017 gab sie, nach vielen Einsätzen in der Juniorennationalmannschaft, ihr Debüt in der niederländischen A-Nationalmannschaft und wurde Vize-Europameisterin. Zur Saison 2017/18 wechselte Jasper zum Dresdner SC. Mit Dresden gelang der dynamischen Angreiferin der DVV-Pokalsieg 2018.

Die 22-Jährige passe „zu 100 Prozent“ in das Konzept, entwicklungsfähige Spielerinnen nach Aachen zu holen, findet Sportdirektor Sebastian Gutgesell. „Darüber hinaus verfügt sie bereits über zwei Jahre Erfahrung als Spielerin in der deutschen Bundesliga.“

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten