1. Sport

Düren: Die Annahme entscheidet

Düren : Die Annahme entscheidet

Vor einem Wochenende der Wahrheit steht Volleyball-Bundesligist Evivo Düren.

Nach lockerem Aufgalopp und den erwarteten 8:0-Punkten aus den ersten vier Spielen, muss der Vorjahresdritte jetzt unter Beweis stellen, dass er die Großen der Liga mehr als nur ärgern kann - am Freitagabend in der heimischen Arena Kreis Düren (19.30 Uhr) gegen Pokalsieger VfB Friedrichshafen und am Sonntag beim Meister SCC Berlin.

An Selbstbewusstsein mangelt es den Dürenern nicht, schließlich sind alle Spieler topfit und das Zusammenspiel des vom Bodensee an die Rur gewechselten Stellers Ilja Wiederschein mit seinen neuen Nebenleuten funktioniert immer besser.

„Eines der beiden Spiele wollen wir schon gewinnen”, setzt Coach Bernd Werscheck seine Mannen bewusst unter Druck, wobei er vor allem an das Heimspiel denkt, in einer hoffentlich voll besetzten Arena und mit dem siebten Mann im Rücken.

Werschek grübelt

Dass die Aufgabe gegen den auf neun (!) Positionen neu besetzten VfB dabei alles andere als einfach wird, ist den Dürenern durchaus bewusst.

Weniger die Tatsache, noch nie gegen das Team von Bundestrainer Stelian Moculescu gewonnen zu haben, als vielmehr das phasenweise perfekte Spiel des VfB in der Vorwoche beim 3:2-Sieg gegen den SCC Berlin lässt Werscheck grübeln.

Der Schlüssel zum Sieg liegt nach Ansicht des Evivo Coachs in der Annahme. „Gelingt es uns, unsere eigene Fehlerquote gering zu halten und die harten Aufschläge des VfB zu entschärfen, können wir dagegenhalten.” Eine Marschroute, die im Übrigen auch für das Sonntagsspiel in Berlin gilt.