Aachen: Stars von morgen schon heute

Aachen: Stars von morgen schon heute

Der Sparkassen-Youngsters-Cup war 2009 fest in brasilianischer Hand. Cassio Rivetti, ein Reiter vom Zuckerhut, der für die Ukraine startete, gewann die Vorläufe. Nach einem Fehler im Finale musste er die Führung an seinen Landsmann Bernardo Alves abgeben, der auch die erste Teilprüfung 2010 für sich entschied.

Bester deutscher Starter war Marcus Ehning, der Rang 2 genau einzuordnen wusste. „Das Ergebnis ist klasse. Für die jungen Pferde ist es aber viel wichtiger, den Platz kennen zu lernen und Erfahrung zu sammeln”, bilanzierte Ehning, der den siebenjährigen Campbel zum ersten Mal ins Hauptstadion führte und einen fehlerfreien Ritt hinlegte.

Für die besten Nachwuchspferde der Springstars ist der Sparkassen-Youngsters-Cup eine ideale Möglichkeit, sich in ungewohnter Atmosphäre zu bewähren. „Die Linienführung ist relativ einfach. Um den Schwierigkeitsgrad geht es aber ohnehin nicht, sondern darum, die Pferde auf internationale Prüfungen vorzubereiten”, unterstreicht Parcourschef Frank Rothenberger den Stellenwert des Wettbewerbs für den sieben- und achtjährigen Pferdenachwuchs.

Getreu dem Motto: Die Stars von morgen sollen schon heute Turnierluft schnuppern - und in ein paar Jahren um den Sieg beim Großen Preis mitspringen. Davon träumen nicht nur Marcus Ehning und Campbel.

Mehr von Aachener Nachrichten