Reitturnier 2019 in Aachen: Infostand der STAWAG im CHIO-Village

Öcher Energie für den CHIO : Die STAWAG ist mit Infos und Unterhaltung in der Soers präsent

Das Weltfest des Pferdesports in der Soers ist ein Treffpunkt für alle Aachenerinnen und Aachener – klar, dass auch die STAWAG dabei ist! Im CHIO-Village ist der Energieversorger mit einem großen Infostand vertreten; hier sind alle Menschen herzlich willkommen, die sich in den Turnierpausen in lockerer Atmosphäre darüber informieren wollen, wie die aktuellen Angebote und Dienstleistungen rund um Strom, Gas, Wasser und Wärme aussehen.

Auch E-Mobilität ist derzeit bekanntlich ein großes Thema. Wer über ein Elektroauto oder eine Ladestation für die heimische Garage nachdenkt, erhält am Stand der STAWAG dazu handfeste Infos – auch zu den bestehenden Fördermöglichkeiten. Zusätzlich winkt hier eine attraktive Verlosung, beim kleinen Fragequiz gibt es ein hochwertiges Pedelec zu gewinnen. Wer also sommerliche Radtouren im Sinn hat oder demnächst entspannt ins Freibad radeln will, sollte dabei sein: Das Glück kommt bekanntlich in den meisten Fällen unverhofft.

Die STAWAG blickt auf eine Tradition von 180 Jahren zurück, der CHIO Aachen wird bald 100 Jahre alt. Zwei Akteure, die aus dem Leben der Stadt nicht wegzudenken sind. Deshalb ist es für die STAWAG seit langem selbstverständlich, das größte und wichtigste Sportereignis der Region als Sponsor zu begleiten. Dabei präsentiert die STAWAG am Dienstag, 16. Juli, zunächst ein Trainingsspringen, mit dem die Springreiter die Turnierwoche eröffnen.

Am Nachmittag folgt dann um 14.15 Uhr das STAWAG-Eröffnungsspringen, bei dem auf Fehler und Zeit geritten wird. Zwei Tage später, am Donnerstag, 18. Juli, kämpfen die Reitsportler in der Soers um den STAWAG-Preis (ab 16.30 Uhr): Auch dies ist ein spannendes Highlight, das in jedem Jahr im Hauptstadion vor ganz großem Publikum ausgetragen wird.

Infos aus erster Hand: Im CHIO-Village ist die STAWAG mit einem großen Stand vertreten. Foto: Stawag/Kaspari.Foto

Wer Pferdesport lieber draußen in der Natur erlebt, ist bei der Gelände-Marathonprüfung der Vierspänner am 20. Juli richtig – die STAWAG präsentiert dabei eines der anspruchsvollsten Hindernisse des Parcours. Für die Sportler geht es darum, die Gespanne möglichst schnell und fehlerfrei durch den anspruchsvollen Parcours zu bugsieren: ein außergewöhnliches und buntes Spektakel.

Die STAWAG versorgt Aachen mit Strom, Gas, Wasser und Wärme. Schon immer. Nicht irgendwie, sondern möglichst sauber und möglichst umweltverträglich. Verlässlich und mit Aachen verbunden zu sein, ist ihr Markenzeichen: Täglich nutzen 150.000 Haushalte und tausende Betriebe die Produkte der STAWAG. In Aachen zuhause zu sein: Das bedeutet für die STAWAG auch, dazu beizutragen, dass es sich hier gut und gerne lebt.

Deshalb unterstützt die STAWAG Menschen und Initiativen, die für andere da sind, etwa im sozialen Bereich. Menschen, die Kinder betreuen oder Schüler unterrichten. Menschen, die andere erfreuen, unterhalten oder zum Nachdenken bringen, wie in der Kultur. Menschen, die ehrenamtlich in Vereinen und Gemeinschaften arbeiten, etwa im Karneval oder im Sport. Denn die STAWAG sieht es so: Aachen, das sind wir alle!

Mehr von Aachener Nachrichten