Aachen: Cian O´Connor gewinnt den Preis des Handwerks

Aachen: Cian O´Connor gewinnt den Preis des Handwerks

Der neunjährige Oldenburger Baloufina mit dem Iren Cian O´Connor im Sattel war exakt 0,9 Sekunden schneller unterwegs als der elfjährige Kire Royal Star unter dem Franzosen Roger Yves Bost. Und sicherte sich damit die 3300 Euro Siegprämie des Zeitspringens um den Preis des Handwerks.

Bester deutscher Teilnehmer der Prüfung vor dem Preis der Nationen war am Donnerstagnachmittag Carsten-Otto Nagel aus Wedel mit Natalie unter dem Sattel. Er ritt hinter dem Belgier Philippe Lejeune mit Leo du Prairial auf den vierten Platz.

„Mit meinem Sohn Thomas bin ich zufrieden. Das Pferd hat ihn nur etwas im Stich gelassen. Aber es ja noch sehr jung”, zeigte Helena Weinberg Verständnis für den achtjährigen Baron Cento. Der hatte Thomas Weinberg an einem Sprung zweimal den Gehorsam verweigert. Das Aus in der zweiten Qualifikation um den Sparkassen-Youngsters-Cup.

Die gewann, wie schon die erste Prüfung dieses Wettbewerbs, der für die Ukraine startende Brasilianer Cassio Rivetti mit Sandy unter dem Sattel. Bester deutscher Teilnehmer war erneut Marcus Ehning auf Jewel´s Carat als Vierter.

Vor dem Finale am morgigen Samstag führt Rivetti den Wettbewerb mit 52 Punkten an, gefolgt von dem Niederländer Marc Houtzager auf Voulez-Vous (46) und Ehning (45).

Mehr von Aachener Nachrichten