Aachen: Menschenkette nach wie vor geplant

Aachen: Menschenkette nach wie vor geplant

Die Kriegsgegner ändern ihre Pläne nicht. Auch wenn Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg seinen Bruder zur Verleihung des AKV-Ordens am 19. Februar geschickt hat, wollen die Beteiligten des Aachener Protestbündnisses eine Menschenkette bilden.

„Der Verteidigungsminister soll nach wie vor den Ordnen erhalten”, erklärte Initiator Dr. Ansgar Klein: „Unser Protest richtet sich allgemein gegen die Kriegspolitik.” Mit Transparenten und Grablichtern werden sich die Kriegsgegner von 19 bis 20.15 Uhr vor dem Eurogress versammeln.

Mehr von Aachener Nachrichten