Wegberg-Merbeck: Schwiegermutter kräftig durch den Kakao gezogen

Wegberg-Merbeck: Schwiegermutter kräftig durch den Kakao gezogen

Das Merbecker Pfarrheim sei für ihn dasselbe wie Wimbledon für Boris Becker, erklärte Christian Pape bei der Vorpremiere seines neuen Programms „Nur der Liebe zählt”.

Schließlich hatte er vor zweieinhalb Jahren schon sein Bühnendebüt mit dem ersten Programm „Schief gewickelt” auf den Brettern der „angesagtesten Kleinkunstbühne Merbecks” gegeben. Dementsprechend begeistert wurde der Beecker vom Publikum empfangen.

Pape präsentierte sein neues Programm erstmals zusammenhängend. Wer ihn in der Erkelenzer Stadthalle schon mit seiner Show „Pape kriegt Besuch” gesehen hat, konnte sich sicherlich an die eine oder andere Pointe erinnern. In seinem neuen Programm zeigt sich Pape von seiner besten Seite, „denn wenn man nett ist, kommt man weiter im Leben”.

Nicht so nett war er jedoch zu seinem musikalischen Begleiter Dr. Jürgen Bimmermann, der schon ordentlich abbekam und es mit stoischem Gleichmut über sich ergehen ließ. Ein weiteres Opfer seiner Witze ist natürlich die Schwiegermutter. Sie wurde während des Abends durch den Kakao gezogen, besungen und mit einem schlafenden Bernhardiner verglichen.