Selfkant-Tüddern: Schwerer Verkehrsunfall: Auto landet im Vorgarten

Selfkant-Tüddern: Schwerer Verkehrsunfall: Auto landet im Vorgarten

Kontrolle verloren: Am Freitagmorgen hat es in Selfkant-Tüddern einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Dabei wurde ein 30-jähriger Autofahrer lebensgefährlich, sein 29 Jahre alter Beifahrer schwer verletzt.

Die Männer fuhren gegen 8.10 Uhr auf dem Millener Weg in Richtung Sittarder Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Wagen von der Fahrbahn ab und stieß zunächst gegen den Bordstein. Anschließend geriet das Auto ins Schleudern, durchbrach nach 100 Metern eine kleine Betonmauer und kam in einem Vorgarten wieder zum Stehen.

Die Feuerwehr musste die beiden Insassen aus dem Wagen befreien. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ältere lebensgefährlich verletzt. Er wurde mit einem Hubschrauber ins Würselener Krankenhaus geflogen. Der Beifahrer erlitt schwere Verletzungen - mit einem Rettungswagen wurde er ins Geilenkirchener Krankenhaus gebracht.

Der Millener Weg war bis elf Uhr gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen: Es wird überprüft, ob der Fahrer zu schnell unterwegs war und zuvor Alkohol getrunken hatte.

(red/pol)