Wassenberg: Schlichterstelle für Bergschäden nimmt Arbeit auf

Wassenberg: Schlichterstelle für Bergschäden nimmt Arbeit auf

Die Bürgerinitiative „Bürger gegen Bergschäden” lädt für Donnerstag, 24. Juni, 19.30 Uhr, zur Mitgliederversammlung in die Gaststätte „Zur Rennbahn” ein.

Diese Versammlung wird von besonderer Bedeutung für den Fortbestand der Bürgerinitiative. Der „Situationsbericht seit der letzten Versammlung” umfasst einen Sachstandsbericht über die Sitzung des Unterausschusses für Bergbausicherheit des Landes NRW vom 5. März, der wichtige Entscheidungen traf durch die Schaffung einer „Schlichterstelle Bergschäden Regionalverband Ruhr”.

Diese ist jetzt die unmittelbare Anlaufstelle für die Bürger, deren Schäden vom EBV abgelehnt worden sind. Die auf ehrenamtlicher Basis arbeitende Bürgerinitiative gegen Bergschäden hat auf die Einrichtung der Schlichtungsstelle mit Erfolg hin gewirkt. Auf eine direkte Verhandlung von Schadensfällen hat sie also keinen Einfluss.

Die Mitgliederversammlung am 24. Juni hat deshalb über einen Fortbestand des Bürgervereins zu beschließen.

Mehr von Aachener Nachrichten