Missglücktes Überholmanöver: Schaumteppich auf der A44 nach Unfall mit Mülltransporter

Missglücktes Überholmanöver : Schaumteppich auf der A44 nach Unfall mit Mülltransporter

Auf der A44 ist am Freitagmittag ein Autofahrer mit einem Mülltransporter kollidiert. Die Fahrer erlitten nur leichte Verletzungen. Die Aufräumarbeiten gestalten sich schwierig.

Nach einem Unfall mit einem Mülltransporter, dessen Anhänger in Brand geraten ist, hat die Feuerwehr am Freitagmittag großflächig Schaum zum Ersticken des Feuers eingesetzt. Dabei bot sich den Vorbeifahrenden am Fahrbahnrand ein scheinbar winterliches Bild mitten im Hochsommer.

Ein Autofahrer war gegen 12.30 Uhr bei einem missglückten Überholmanöver auf den Mülllastwagen aufgefahren. Beide Fahrzeuge stoppten, die Fahrer stiegen rechtzeitig aus, wie die Polizei berichtete. Sie seien nur leicht verletzt worden und kamen vorsorglich ins Krankenhaus. Der Fahrer des Lastzuges habe noch seinen Auflieger abgekoppelt. Dann seien der Auflieger und das aufgefahrene Auto in Brand geraten.

Das Wrack des Autos musste abgeschleppt werden, die Zugmaschine blieb unbeschädigt. Das Technische Hilfswerk half beim Umladen des gelöschten Mülls.

Nach Polizeiangaben wurde die Fahrbahndecke im Zuge des Unfalls schwer beschädigt. Bis zum vollständigen Abschluss der Aufräumarbeiten könne es noch dauern. In Richtung Mönchengladbach bleibt die rechte Fahrbahn zunächst gesperrt.

(red)