Hortobágy: Wilde Tiere im ungarischen Nationalpark Hortobágy beobachten

Hortobágy: Wilde Tiere im ungarischen Nationalpark Hortobágy beobachten

Im Zentrum des ungarischen Nationalparks Hortobágy ist ein neues Safarigehege entstanden. Im Wildpark Malomháza können Besucher viele tierische Bewohner der Puszta beobachten.

In der Grassteppe im Osten des Landes leben zum Beispiel Schakale, Wölfe, Pelikane und Geier. Auch Auerochsen, Wildesel und die sogenannten Przewalski-Pferde, urtümliche eurasische Wildpferde, lassen sich in dem über 100 Hektar großen Gehege in Augenschein nehmen.

Besucher fahren in Gruppen von bis zu 23 Personen durch den neuen Wildpark und erleben die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Erfahrene Wildhüter begleiten jede Expedition. In einer Ausstellung außerhalb des Safarigeheges bekommen Naturliebhaber weitere Auskünfte über die Flora und Fauna der Puszta.

Im Wildpark werden auch verschiedene Programme für Familien angeboten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter hnp.hu.

Mehr von Aachener Nachrichten