Augsburg: Vielseitige Routen führen Naturfreunde durch Bayerisch-Schwaben

Augsburg: Vielseitige Routen führen Naturfreunde durch Bayerisch-Schwaben

Wanderer und Radfahrer können in Bayerisch-Schwaben eine Vielzahl abwechslungsreicher Touren genießen. Diverse Infobroschüren weisen den Naturliebhabern die richtigen Wege.

Auf dem Schäferweg im Nationalen Geopark Ries erfährt man beispielsweise ganz nebenbei etwas über die geologischen und archäologischen Besonderheiten des Gebiets. Bei einer Rundwanderung auf traditionellen Pfaden von Wanderschäfern informieren Tafeln über Geologie, Besiedlungsgeschichte und die ausgedehnten Wacholderheiden und Kalkmagerrasen, typische Naturräume des Riesrandes. Eine kostenlose Infobroschüre zum Schäferweg bekommt man beim Landratsamt Donau-Ries, Geschäftsstelle Geopark Ries, Tel.: 0906/74-140.

Durch Mischwälder und Wiesen führt eine 13 Kilometer lange Wandertour zum Biberrevier südlich von Opferstetten. Unterwegs lohnen ein Abstecher zur Waldgrotte sowie ein Besuch der Kirchen in Echlishausen und Kissendorf. Diese und 15 andere Wanderrouten quer durch den Landkreis Günzburg stellt ein Wanderführer vor, der für zwei Euro bei der Regionalmarketing Günzburg GbR, Tel.: 08221/95-140.

Die Städte Weißenhorn und Illertissen, das Kloster Roggenburg und die Landschaft entlang der Biber passiert man auf der rund 40 Kilometer langen Radtour „Von den Vöhlin zu den Fuggern”. Oder man entdeckt die einstigen Landsitze der Patrizier rechts der Donau. Auf der 47 Kilometer langen Tour laden Seen und Biergärten zu Zwischenstopps ein. Das Kultourland Neu-Ulm hat fünf Radtouren auf einer Karte zusammengefasst, die kostenlos beim Landkreis Neu-Ulm, Tel.: 0731/7040-440.

Im Dillinger Land kann man es gemütlich oder ganz schön anstrengend haben: Bei der „Schwaighoftour durch das Donautal” werden auf rund 30 Kilometern ohne größere Anstrengungen mehrere Schwaighöfe im Donautal angefahren. Bei der Radtour „Bergauf - Bergab durch den Schwäbischen Jura” strampelt man sich hingegen durch das hügelige und bewaldete Gelände des Kesseltals bis in den Landkreis Donau-Ries. Weitere Anregungen für Rad- und Bike-Touren bietet die Broschüre „Radwandern in Bayerisch-Schwaben”, die man beim Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben, Tel.: 0821/450401-0.

Allgemeine Informationen über die Region bietet der Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben, Schießgrabenstr. 14, 86150 Augsburg, Tel.: 0821/450401-0.