1. Leben
  2. Reisen

Berlin: Studie: Bahnfahren für Kurzentschlossene meist günstiger als Fliegen

Berlin : Studie: Bahnfahren für Kurzentschlossene meist günstiger als Fliegen

Wer einen Urlaub in einem Nachbarland erst kurz vor Reisebeginn bucht, kommt mit der Bahn meist günstiger ans Ziel als mit dem Flieger. Das ergab ein Preisvergleich des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) für ausgewählte Strecken in die Nachbarländer.

„Je näher der Reisetermin, desto größer ist der Preisvorteil der Bahn”, sagte Studienautor Thomas Sauer-Servaes bei der Präsentation der Ergebnisse am Mittwoch. Der VCD verglich 374 Preise auf elf Strecken.

Ein Bahnkunde zahlt laut dem Test durchschnittlich nur halb so viel für sein Ticket wie ein Flugpassagier. Besonders hoch ist die Ersparnis bei einer Buchung am letzten Tag vor der Reise. Der VCD gibt ein Rechenbeispiel: Reist eine vierköpfige Familie spontan nach Paris, Amsterdam oder Wien, zahlt sie im Schnitt 644 Euro weniger, wenn sie einen Tag vor der Anreise Bahn- statt Flugtickets bucht. Bei Frühbuchern ist der Unterschied nicht so groß, aber auch eindeutig: Bucht die Familie zwölf Wochen vor Reiseantritt, spart sie bei einer Bahnfahrt durchschnittlich 321 Euro gegenüber einem Flug.

Der VCD empfiehlt Verbrauchern zum Preisvergleich Internetportale wie www.goeuro.de, www.waymate.de, www.qixxit.de, www.fromatob.de oder www.swoodoo.com zu nutzen. Wer nicht nur nach dem Preis entscheiden will, sondern auch nach Umweltaspekten, könne etwa auf www.routerank.com ermitteln, wie viele Treibhausgase die jeweilige Reise freisetzt.

(dpa)