Rom: Sonnenschutz für Touristen vor Vatikanischen Museen

Rom: Sonnenschutz für Touristen vor Vatikanischen Museen

Die römische Stadtverwaltung plant Erleichterungen für Touristen, die täglich in einer mehrere hundert Meter langen Schlange auf Einlass in die Vatikanischen Museen warten.

Die Besucher sollen der römischen Tageszeitung „La Repubblica” vom Freitag zufolge künftig durch eine Stoffüberdachung vor Sonne und Regen geschützt werden. Zudem werde der Bürgersteig an den Mauern des Vatikans um 1,40 Meter verbreitert, um die Sicherheit der täglich bis zu 70.000 Besucher entlang der stark befahrenen Straßen zu erhöhen.

Bis September seien die Fertigstellung der neuen Überdachung sowie die Installation von Monitoren geplant, die über die Vatikanischen und römischen Museen sowie andere Kulturangebote informieren. Für Herbst ist zudem eine Neugestaltung des Platzes vor dem Eingang der Vatikanischen Museen vorgesehen.

An diesem Freitag sollten die päpstlichen Kunstsammlungen nach dem Vorbild des Pariser Louvre, der Florentiner Uffizien und des British Museum erstmals auch abends für Besucher geöffnet sein.

Mehr von Aachener Nachrichten