Calgary: Rodeo und Büffeljagd im kanadischen Alberta

Calgary: Rodeo und Büffeljagd im kanadischen Alberta

In der kanadischen Provinz Alberta können Besucher verschiedene nordamerikanische Traditionen erleben. In Calgary feiert in diesem Jahr eine große Rodeo-Show ihr 100-jähriges Jubiläum.

Während der Calgary Stampede vom 6. bis 15. Juli herrscht in der Millionenstadt Ausnahmezustand. Unter dem Motto „Were Greatest Together” gibt es zahlreiche Rodeos, Planwagenrennen und Konzerte unter freiem Himmel. Im Jubiläumsjahr können sich Gäste auf eine riesige Festtagstorte, spontane Geburtstagsfeiern und die neue Pferde-Show „Equine Spectacular” freuen.

Einen traditionellen Jagdplatz der Ureinwohner Albertas kann man im Süden der Provinz besuchen. Beim Head-Smashed-In Buffalo Jump trieben indianische Jäger Büffelherden über den Rand von Klippen, um sie zu töten. Dieser Ort gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und seit 25 Jahren gibt es hier ein Informationszentrum für Besucher. Dessen Jubiläum wird am 25. Juli gefeiert. Dann treten indianische Tänzer und Trommler auf; Stammesälteste erzählen Geschichten über die Büffeljagd. (Internet: head-smashed-in.com)

Weitere Auskünfte in englischer Sprache gibt es im Internet. Deutschsprachiges Informationsmaterial über Alberta kann man bestellen unter Tel.: 01805/526232 (14 Cent/Min. aus dem Festnetz), E-Mail: info@infokanada.de