1. Leben
  2. Reisen

Neuer Geisterwanderweg für Kinder

Neuer Geisterwanderweg für Kinder

Innsbruck. Auf dem Rangger Köpfl in Oberperfuss bei Innsbruck wartet auf Kinder ein neuer, gruseliger Wanderweg. Denn auf der 1,6 Kilometer langen Tour von Stiglreith bis zum Speichersee am Rangger Köpfl spukt es.

Insgesamt 21 „Baumbarts” - verkehrt in den Boden geschlagene Fichten mit individuell geschnitzten Gesichtern - sorgen bei Kindern und ihre Familien für gruselige Momente auf der knapp zweistündigen Wanderung.

Denn die „Baumbarts” sind Geschichtenerzähler: Auf Knopfdruck ertönen aus dem Inneren der Stämme spannende Schauergeschichten. Gesprochen werden die Anekdoten von der Märchenerzählerin Hertha Glück. Die Wanderer erfahren so auf dem Geisterwanderweg einiges über die älteste Fichte der Welt und tauchen in die Sagenwelt der Indianer ebenso ein wie in alte Geschichten aus Tirol.

Weitere Informationen: Innsbruck Tourismus, Burggraben 3, A-6021 Innsbruck, Telefon 0043/512/59850, E-Mail: office@innsbruck.info