Berlin: Neuer Donausteig führt 450 Kilometer durch Oberösterreich

Berlin: Neuer Donausteig führt 450 Kilometer durch Oberösterreich

Der Donausteig in Oberösterreich ist in diesem Sommer erstmals auf einer Strecke von 450 Kilometern begehbar. Sie führt von der deutschen Grenze bei Passau bis Grein im Osten des Landes. Offiziell eröffnet wird sie am 3. Juli, erste Touren sollen aber schon im Mai möglich sein.

Die Wanderung führt sowohl auf den Höhenrücken mit Ausblick auf die Donau als auch direkt am Ufer des Flusses entlang. Das teilte der regionale Tourismusverband am Donnerstag auf der Reisemesse ITB in Berlin (noch bis 14. März) mit.

In die Infrastruktur des Donausteigs seien 1,2 Millionen Euro investiert worden, sagte Verbandsgeschäftsführerin Petra Riffert. Unter anderem seien 135 Rastplätze und Aussichtspunkte gebaut worden. Auf großen Schautafeln sollen nicht nur der Höhepunkte entlang des Wegs erläutert, sondern auch 120 traditionelle Sagen aus der Region erzählt werden. Außerdem haben 64 Hotels und Gasthöfe den Titel „Donausteig-Wirt” bekommen - die Mitarbeiter dort wurden geschult und sollen Wanderern bei Fragen rund um den neuen Weg zur Seite stehen.

Da der Donausteig an beiden Ufern verläuft, besteht er aus insgesamt 900 Kilometern einheitlich ausgeschilderter Wanderwege. Große Teile davon seien jetzt neu angelegt worden, sagte Sabine Günterseder von der Oberösterreich Werbung. Wer nicht längere Strecken laufen möchte, hat 41 „Donausteigrunden” zur Auswahl, die für Tagesausflügler gedacht sind und auch ins Hinterland führen. Insgesamt seien 4000 Markierungstafeln aufgestellt worden. Für Oberösterreich soll der Donausteig neben dem Donauradweg zum zweiten touristischen Standbein werden, sagte der oberösterreichische Landtagspräsident Friedrich Bernhofer.

Mehr von Aachener Nachrichten