Berlin: Neue Züge und Hotels: Das bleibt für Südafrika-Urlauber nach der WM

Berlin: Neue Züge und Hotels: Das bleibt für Südafrika-Urlauber nach der WM

Auch Sportmuffel unter den Südafrika-Reisenden haben etwas von der Fußball-Weltmeisterschaft in dem Land. Denn sie können sowohl während des Turniers und als auch nachher von den Investitionen in Hotels und Verkehrsmittel profitieren.

In Johannesburg etwa bringt zur WM ein neuer Hochgeschwindigkeitszug, der Gauteng-Train, Passagiere vom Flughafen in die Innenstadt. Im kommenden Jahr soll die Linie bis Pretoria verlängert werden, sagte Roshene Singh von South African Tourism auf der Reisemesse ITB in Berlin.

In mehreren Städten soll zusätzlich ab der WM ein „Bus Rapid Transit” System den Nahverkehr schneller und bequemer machen. Außerdem seien in Südafrika zur WM mehr als 20 neue Hotels gebaut worden, sagte Singh. Von den neuen Hotelkomplexen profitierten vor allem Urlauber, die erst nach dem Turnier ins Land kommen, erklärte Dennis Schreiner vom Veranstalter Passion Southafrica. Denn dann würden sich die Preise wieder normalisieren.

Mehr von Aachener Nachrichten