1. Leben
  2. Reisen

Reichenberg: Mit Lamas auf weißen Wegen wandern

Reichenberg : Mit Lamas auf weißen Wegen wandern

Lamatrekking - immer mehr alpine Regionen bieten ihren Gästen diese besondere Art des Wanderns an. Entspannend und fast meditativ soll es sein, in Begleitung der sensiblen Kleinkamele aus Südamerika durch den Schnee zu stapfen. Im Vorarlberger Klostertal können Erholungsuchende sogar zu einer abendlichen Tour aufbrechen. Mit dem Lama an der einen, die Sturmlaterne in der anderen Hand führt der Weg über verschneite Wiesen und endet am wärmenden Lagerfeuer.

Diese naturnahe und entschleunigte Art, sich im Schnee zu bewegen, liegt im Trend. Immer mehr Wintersportler interessieren sich auch wieder für das Tourenskigehen, Langlaufen und Wandern.

Gute Voraussetzungen hierfür bietet das westlichste österreichische Bundesland mit seinem Netz aus insgesamt 400 Kilometern beschilderter Winterwanderwege. Hoch hinaus geht es zum Beispiel im Kleinwalsertal, wo einen der Rundweg am Gottesacker bis auf 2.000 Meter Höhe führt. Einen Überblick über 16 ausgewählte Routen bietet die Gratis-Broschüre „Auf weißen Wegen” (erhältlich unter Tel.: 0043-5574-425250).

Wer jedoch auf Skier und Snowboard nicht verzichten möchte, wird unter den zahlreichen Skigebieten sicher fündig. Genießer können sich in Lech und Zürs am Arlberg sogar auf Sessellifte mit Komfortpolsterung und Sitzheizung freuen.