1. Ratgeber
  2. Reisen

Berlin: Märchenwald und Pharaostatue: Neuheiten der Freizeitparks

Berlin : Märchenwald und Pharaostatue: Neuheiten der Freizeitparks

Freefall-Tower für Kinder, Märchenwald, eine Pharaostatue aus tausenden Legosteinen: Die großen Freizeitparks in Deutschland haben für die neue Saison kräftig aufgerüstet. Fast überall öffnen im März wieder die Pforten.

Tripsdrill: Spielen im Trockenen und Abschuss, heißt es in der neuen Saison im Erlebnispark Tripsdrill im baden-württembergischen Cleebronn. Auf zwei große Neuheiten dürfen sich Besucher freuen. Das neue Gaudi-Viertel macht den Ausflug laut einer Sprecherin wetterunabhängiger. Der Gebäudekomplex aus sieben Fachwerkhäusern und zwei Türmen bietet im Inneren viele Spielmöglichkeiten: Klettern, Rutschen, Softball spielen und einen acht Meter hohen Murmelturm, der sich beim Fahren wie ein Jojo hoch- und runterbewegt - eine Art Freefall-Tower für Kinder. Daneben eröffnet im Sommer die vierte Achterbahn des Parks: eine Katapult-Achterbahn, deren Fahrzeuge beim Abschuss in nur 1,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen (geöffnet ab 23. März).

Europa-Park: Deutschlands größter Freizeitpark, der Europa-Park in Rust bei Freiburg, setzt auf Märchen und baut für die neue Saison vor allem die Attraktionen für Familien mit kleinen Kindern aus. „Sie sind dieses Jahr unser Schwerpunkt”, sagt der Inhaber Roland Mack. Zum 200-jährigen Bestehen der Märchensammlung der Gebrüder Grimm erweitert der Freizeitpark seinen historischen Märchenwald. Sechs weitere Geschichten der Gebrüder Grimm werden dort mit Märchenhäusern, Figuren und Animationen präsentiert. Neben Frau Holle finden zum Beispiel Rapunzel, Doktor Allwissend und die goldene Gans ein neues Zuhause in einem verwunschenen Märchenwald. Außerdem hat der Park eines der vier letzten noch existierenden Salon-Karussells restauriert. Besucher drehen zukünftig auf Pferdchen, Schweinchen oder in Kutschen ihre Runden. Zusätzlich nimmt der Park in diesem Jahr ein neu gestaltetes 4D-Kino sowie ein neues Kongresszentrum in Betrieb (Beginn der Sommersaison am 23. März).

Runden drehen auf Pferdchen und Schweinchen: Der Europa-Park hat eines der letzten vier noch existierenden Salon-Karussels restauriert. Foto: dpa

Legoland Deutschland: Ins Reich der Pharaonen entführt das Legoland in Günzburg die Besucher ab der neuen Saison. Highlight des 6000 Quadratmeter großen Bereichs ist die Indoor-Fahrattraktion „Tempel X-pedition”, in der sich die Abenteurer mit einem Jeep auf eine interaktive Schatzsuche begeben. Neben vielen Modellen aus Legosteinen wird vor allem eine fünf Meter hohe Pharaostatue aus 275 000 Legosteinen die Blicke auf sich ziehen. Ins Legoland Atlantis by Sea Life zieht ein Oktopus. Im Legoland Feriendorf steht Gästen ab der Saison 2013 neben 72 Ferienhäusern auch eine Ritterburg mit 34 Ritterzimmern zur Verfügung (geöffnet 23. März bis 3. November).

Das Legoland in Günzburg entführt die Besucher ab der neuen Saison ins Reich der Pharaonen. Foto: dpa

Filmpark Babelsberg: Im Filmpark Babelsberg gibt es 2013 keine größeren neuen Atrraktionen. Eingeführt werden für den Audio-Guide die Sprachen Französisch und Polnisch. Außerdem ist eine neue Führung im Angebot: „Wie entsteht ein Film” dauert 60 Minuten und zeigt die Stationen einer Filmproduktion vom Storyboard bis zum Kino (geöffnet 23. März bis 3. November).

Heide-Park: Im Heide-Park Soltau ziehen in diesem Jahr die Tiere ein. „Madagascar Live” heißt die neue Show, die ab dem Saisonstart am 23. März gezeigt wird. Wie im Film „Madagascar 3” finden die Tiere Unterschlupf in einem Wanderzirkus. Dafür wurde extra ein Zirkuszelt auf dem Gelände des Parks errichtet. Dort wird die Show, die sich vor allem an Familien mit Kindern richtet, bis zu viermal am Tag gezeigt. Zu sehen gibt es dabei auch Artistik (geöffnet ab dem 23. März).

Phantasialand: Auf die große Neuheit im Phantasialand müssen Besucher noch etwas warten. Erst im Lauf des Sommers wird der Themenbereich Mexiko eröffnen. Höhepunkt dort ist „Chiapas - Die Wasserbahn”. Sie führt durch Höhlen und Tempelanlagen. Drei Abfahrten, davon eine mit Rückwärtsschuss sowie die weltweit steilste Abfahrt in einer Wildwasserbahn, warten auf Besucher (geöffnet 23. März bis 3. November).

Movie-Park Bottrop: Die meisten Neuheiten im Movie-Park Bottrop sind noch unter Verschluss. Bekannt ist lediglich, dass es im Themenbereich Nickland neue Charaktere sowie ein neues Fahrgeschäft geben wird. Neu gestaltet wird die Stuntshow. Gemeinsam mit 20th Century Fox arbeitet der Park außerdem an einer Renovierung der Ice-Age-Wasserthemenfahrt (geöffnet 23. März bis 3. November).

Hansapark: Die große Neuheit des Hansaparks bemerken Besucher schon, bevor sie den Park überhaupt betreten haben. Denn der Eingangsbereich erhält sein zukünftiges Gesicht. Das Holstentor wird von den Städten Lübeck, Kopenhagen, Bremen, Frankfurt am Main, Goslar und Nürnberg eingefasst. Außerdem wird in der Winterpause die Wasserbahn „Super-Splash” weiter umgestaltet. Der Einbau eines Schiffswracks soll noch vor der Saison 2013 erfolgen. Auch der größte Strandkorb der Welt kommt an seinen neuen Bestimmungsort (geöffnet vom 28. März bis 20. Oktober).