Wyk auf Föhr: „Kurs Föhr”: Die maritime Vergangenheit der Insel erleben

Wyk auf Föhr: „Kurs Föhr”: Die maritime Vergangenheit der Insel erleben

Sprechende Grabsteine, Essen wie die Walfänger und historische Segelschiffe - auf Föhr können Gäste vom 25. September bis zum 3. Oktober die Seefahrer-Geschichte der Nordseeinsel kennenlernen. Bei der Aktion „Kurs Föhr” versprechen über 60 Veranstaltungen maritime Erlebnisse.

Zentraler Anlaufpunkt von „Kurs Föhr” ist der Hafen des Inselstädtchens Wyk. Er wird in den neun Tagen von Traditions-Segelschiffen und historischen Handwerkern besucht. Die alten Schiffe dienen nicht nur als Kulisse, sondern laden auch zu Fahrten ins Wattenmeer ein.

Maritime Veranstaltungen finden Urlauber auf der gesamten Insel. Bei Führungen durch Süderende und Oldsum erfahren Gäste beispielweise, was die „Sprechenden Grabsteine” bedeuten oder wie die Seefahrt das Leben der Menschen geprägt hat. Auch die Mahlzeiten der damaligen Zeit können etwa durch ein „Walfänger-Essen” nachempfunden werden.

Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es im Internet unter kursfoehr.de. Weitere Auskünfte erteilt auch die Föhr Tourismus GmbH, Postfach 1511, 25933 Wyk auf Föhr, Tel.: 04681/300, E-Mail: urlaub@foehr.de, Internet: http://www.foehr.de

Mehr von Aachener Nachrichten