1. Leben
  2. Reisen

Comacchio: Hoch lebe der Aal: Die Emilia-Romagna feiert lokale Spezialitäten

Comacchio : Hoch lebe der Aal: Die Emilia-Romagna feiert lokale Spezialitäten

Im Herbst werden in der Emilia-Romagna zahlreiche Spezialitäten der norditalienischen Region gefeiert. In Comacchio an der Adriaküste beispielsweise dreht sich an den ersten beiden Wochenenden im Oktober alles um den Aal.

Der „König der Lagunen” wird hier bereits seit dem Mittelalter gezüchtet und auf vielfältige Weise zubereitet. Beim Aalfest, dem „Sagra dellAnguilla”, bieten die Fischer der Stadt im Innenhof des Palazzo Bellini traditionelle Gerichte wie Aal vom Grill mit Polenta oder die Suppe „Brodetto” an.

Auch auf der Festmeile im Zentrum von Comacchio können Urlauber klassische und moderne Aal-Variationen probieren. Zwischen Kanälen, Treppen und historischen Häusern finden sie Stände mit regionalem Essen und Wein. Musiker und Straßenkünstler unterhalten die Gäste. Darüber hinaus gibt es zum Aalfest Führungen und Ausstellungen. So kann man zum Beispiel Fischer bei der Arbeit begleiten oder eine ehemalige Konservenfabrik besuchen.

Das Aalfest in in Comacchio ist Teil des „Wine Food Festivals” der Emilia-Romagna. Von Mitte September bis Anfang Dezember feiern mehr als 40 Veranstaltungen die kulinarischen Schätze der Region. Dabei geht es um Spezialitäten wie Parmaschinken, Parmesankäse, Mortadella und Trüffel oder lokale Besonderheiten wie das Piadina-Brot.