1. Leben
  2. Reisen

New York: Freiheitsstatue soll neues Museum bekommen

New York : Freiheitsstatue soll neues Museum bekommen

Die New Yorker Freiheitsstatue soll ein neues Museum bekommen. Nach Angaben der US-Parkbehörde NPS ist das derzeitige Museum im Sockel der Statue zu klein, weshalb aus Platzgründen nur etwa ein Fünftel der jährlich 4,3 Millionen Besucher die Ausstellung sehen könnten.

Laut einem Bericht des „Wall Street Journal” hat sich die prominente Designerin Diane von Furstenberg dem Projekt bereits angeschlossen, um Spenden zu sammeln.

Das neue Museum, dessen Bau noch nicht sicher ist, könnte dem Blatt zufolge bis zu 1200 Besucher pro Stunde aufnehmen und damit mehr als das Doppelte der pro Stunde im gesamten Sockel zugelassenen Besucher. Der Bau des neuen Gebäudes auf der Insel Liberty Island würde etwa zwei Jahre dauern. NPS zufolge würde es Besuchern den Bau und die Geschichte der beliebten Sehenswürdigkeit besser näherbringen und zudem Unterschlupf bei schlechtem Wetter bieten.

Die 46 Meter hohe, aus einem Eisengerüst und einer Kupfer-Außenhaut bestehende Freiheitsstatue war ein Geschenk Frankreichs und wurde 1886 eingeweiht. Sie trägt die Handschrift des französischen Ingenieurs Gustave Eiffel, der wenige Jahre später den nach ihm benannten Eiffelturm bauen sollte.

(dpa)