1. Leben
  2. Reisen

München: Feiertag sorgt für dichtes Verkehrsaufkommen

München : Feiertag sorgt für dichtes Verkehrsaufkommen

Am ersten Juni-Wochenende muss auf den deutschen Autobahnen mit dichtem Verkehr gerechnet werden. Gründe dafür sind der Feiertag Fronleichnam am Donnerstag (3. Juni) sowie das Ende der Pfingstferien in Baden-Württemberg und Bayern.

Gerade auf den süddeutschen Fernstraßen werden bereits am späten Mittwochnachmittag sowie am Donnerstagvormittag Behinderungen erwartet, teilt der ADAC in München mit. Am Samstag und Sonntag sei dann mit dichtem Rückreiseverkehr zu rechen.

Staus erwartet der ADAC vor allem auf den folgenden Routen:

Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee - A 1 Köln - Bremen - Lübeck - A 3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Oberhausen - A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden - A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt/Main - A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Kassel - A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe - A 9 München - Nürnberg - Berlin - A 61 Mönchengladbach - Koblenz - A 81 Singen - Stuttgart - A 93 Kufstein - Inntaldreieck - A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen - A 96 Lindau - München - A 99 Umfahrung München

Auf den Fernstrecken im europäischen Ausland ist ebenfalls mit viel Verkehr zu rechnen - am Samstag nach ADAC-Einschätzung vor allem in Richtung Norden. Grundsätzlich sei mit Behinderungen zu rechnen auf den stark frequentierten Routen in Österreich und der Schweiz. Auch in Italien, Slowenien und Kroatien wird ein teilweise hohes Verkehrsaufkommen erwartet.