Hannover/Crawley: Europa rüstet für Sommerferien: Buchungen ziehen an

Hannover/Crawley: Europa rüstet für Sommerferien: Buchungen ziehen an

Die Urlauber in Europa rüsten sich für die Sommerferien: Die Reisekonzerne spüren eine anziehende Nachfrage. Branchenprimus Tui berichtete am Donnerstag in Crawley bei London, in allen wichtigen Märkten hätten die Buchungen sich zuletzt verbessert.

Besonders gut liefen die exklusiven Angebote des Veranstalters, die nur bei Tui zu buchen sind. Hohe Zuwächse gebe es auch im Online-Geschäft.

Tui Travel in London ist die Pauschalreise-Tochter des Tui-Konzerns in Hannover. Das Unternehmen bietet aber auch die direkte Einzelbuchung von Hotels und Dienstleistungen in den Feriengebieten an. Dieser Sektor laufe derzeit besonders gut. Die Buchungen lägen um 19 Prozent über dem Vorjahresstand, der Umsatz sogar um 32 Prozent.

Der branchenzweite Thomas Cook, der mit einem hohen Schuldenberg kämpft, hatte am Mittwoch von einem anhaltend schwierigen Geschäft berichtet. Die Buchungen für die wichtige Sommersaison machten aber Mut, dass das Urlaubsgeschäft wieder besser laufen werde.

Probleme haben beide Veranstalter vor allem mit dem Geschäft in Frankreich. Grund sind die nach den politischen Umwälzungen in Nordafrika nur sehr langsam wieder anziehenden Buchungen für die nordafrikanischen Urlaubsländer.

Die Franzosen haben traditionell eine große Vorliebe für Ziele in Ägypten, Tunesien oder auch Marokko. Die Nachfrage in Nordafrika bleibe schwach, teilte Tui Travel mit.

Hart umkämpft ist der Reisemarkt seit langem auch in Großbritannien, wo sich vor allem Familien wegen ihrer wirtschaftlichen Lage zurückhalten.

Das Wintergeschäft in Großbritannien habe zuletzt aber die Erwartungen übertroffen, berichtete Tui Travel. Erträge und Auslastungen hätten sich verbessert und vor allem das Online-Geschäft entwickele sich stark.