Köln/Dubai: Defekte Klimaanlage am Urlaubsort berechtigt zu Schadenersatz

Köln/Dubai: Defekte Klimaanlage am Urlaubsort berechtigt zu Schadenersatz

Urlauber in den Vereinigten Arabischen Emiraten sind angesichts der dort herrschenden tropischen Temperaturen im Hotel auf eine Klimaanlage angewiesen.

Ist diese defekt, so berechtigt dies zum Schadenersatz. Mit dieser Begründung hat das Kölner Amtsgericht in einer am Freitag veröffentlichten Grundsatzentscheidung einem Ehepaar rund 700 Euro zugesprochen.

Die Eheleute hatten für einen 14-tägigen Urlaub im Emirat Dubai im Oktober 2006 mit Halbpension 3490 Euro bezahlt. Während des gesamten Aufenthaltes funktionierte die Klimaanlage nicht. Hinzu kam, dass es in dem Zimmer modrig roch, der Duschvorhang im Bad fehlte und sich dort Schimmel an den Wänden befand.

Der Ausfall der Klimaanlage war nach Überzeugung des Gerichts die „noch am schwersten wiegende Beeinträchtigung”. Die Richterin hielt eine 20-prozentige Minderung des Reisepreises für „angemessen und ausgeglichen”. Das Ehepaar hatte in seiner Klage 3608 Euro Rückzahlung gefordert. (Az.: 133 C 168/07)

Mehr von Aachener Nachrichten