Damit die Lieblingsaccessoires wieder glänzen: Tipps zur Reinigung und Aufbewahrung von Schmuck

Tipps zur Reinigung und Aufbewahrung von Schmuck : Damit die Lieblingsaccessoires wieder glänzen

Fast jede Frau ist im Besitz von schönen Schmuckstücken: Ob eine filigrane Halskette, klassische Creolen oder ein funkelnder Ring.

Alleine in Deutschland verzeichnet die Schmuckindustrie einen jährlichen Umsatz von über 520 Millionen Euro – kein Wunder, schließlich zählt Schmuck zu den häufigsten und beliebtesten Geschenkideen überhaupt. Doch während er nach dem Kauf noch in vollem Glanze erstrahlt, laufen viele Schmuckstücke mit der Zeit an und bekommen eine unschöne Farbe. Wie Sie Ihre Lieblingsaccessoires am besten reinigen und aufbewahren können, zeigt dieser Ratgeber.

Wertvolle Schmuckstücke beim Juwelier reinigen lassen

Ob alte Erbstücke oder eine teure Goldkette: Wertvolle Schmuckstücke können Sie am einfachsten bei einem Juwelier reinigen lassen. Dieser bietet eine professionelle Schmuckpflege, bei der beispielsweise Ketten, Armbänder und Ohrringe mittels Ultraschallwellen und Wasser gereinigt werden.

Die schonende Methode der Ultraschallreinigung erzeugt einen Über- und Unterdruck, wodurch auch hartnäckige Schmutzpartikel gelöst werden. Geeignet ist die Ultraschallreinigung allerdings nicht für alle Materialien: Während sich Gold- und Silberschmuck problemlos säubern lässt, sollten Sie bei Perlen und verschiedenen Edelsteinen wie Opalen oder Türkisen eher davon absehen, da ihre Oberflächen beschädigt werden können.

Nützliche Hausmittel: So können Sie Ihren Schmuck selbst säubern

Wer seine Lieblingsschmuckstücke selbst reinigen möchte, kann hierfür ein paar praktische Hausmittel verwenden: Wenn Sie Armbänder, Ketten oder Ohrringe aus Silber wieder zum Glänzen bringen möchten, geben Sie die Schmuckstücke gemeinsam mit ein wenig Kochsalz und Alufolie in eine heiße Schüssel Wasser und lassen Sie das Ganze ein paar Minuten einwirken. Mit Hilfe dieser Kombination löst sich die dunkle Verfärbung und Ihr Schmuck erstrahlt wieder in neuem Glanz.

Für empfindlichen Perlen- und Edelsteinschmuck bedarf es einer besonders behutsamen Reinigung und Pflege: Säubern Sie die Schmuckstücke mit einem weichen Tuch in einer Schüssel voll lauwarmem Wasser und ein wenig Spülmittel, verwenden Sie anschließend klares Wasser zum Abspülen und lassen Sie den Schmuck danach gut trocknen.

Die optimale Aufbewahrung für Ihren Lieblingsschmuck

Damit der Schmuck lange glänzt und sauber bleibt, spielt neben der richtigen Reinigung und Pflege auch die Art der Aufbewahrung eine wichtige Rolle. Um Ihre Schmuckstücke vor Staub, Schmutzpartikel und Feuchtigkeit zu schützen, können Sie sie beispielsweise in einer hübschen Schatulle oder einem Schubkästchen verstauen. Damit die Accessoires nicht verkratzen, sollten Sie Ketten, Armbänder und Co. nicht übereinander legen.

Auch in einem dekorativen Schmuckschrank mit Aufhängmöglichkeiten für Ketten und Steckplätzen für Ringe lassen sich die Schmuckstücke geschützt aufbewahren.

(rd)
Mehr von Aachener Nachrichten