1. Leben
  2. Reisen

Frankfurt/Main: Bei Souvenirs die Zollbestimmungen zum Artenschutz beachten

Frankfurt/Main : Bei Souvenirs die Zollbestimmungen zum Artenschutz beachten

Wer Souvenirs aus artengeschützten Tieren aus dem Urlaub mitbringt, braucht dafür eine Ausfuhrgenehmigung des Herkunftslandes.

Sonst droht bei der Einreise nach Deutschland nicht nur die Beschlagnahmung der Mitbringsel, sondern auch eine Geldstrafe. Darauf macht der Deutsche Zoll aufmerksam.

Souvenirverkäufer reden Touristen oft ein, dass die Ausfuhr bestimmter Waren aus tierischen Teilen bedenkenlos möglich ist. Oder sie legen eine vermeintliche Ausfuhrgenehmigung bei. Diese kann aber nur die zuständige Behörde des jeweiligen Landes ausstellen, erklärt der Deutsche Zoll. Von Elfenbein, exotischen Pelzen, Korallen oder Krokodilprodukten lassen Urlauber also am besten die Finger.

(dpa)