Stuttgart: Autoreisen zu den Feiertagen möglichst nachmittags

Stuttgart: Autoreisen zu den Feiertagen möglichst nachmittags

Autofahrer sollten lange Strecken vor und an den Weihnachtsfeiertagen am besten in den Nachmittagsstunden fahren. „Ab dem 22. Dezember werden die Autobahnen voll sein”, sagte Herbert Müller vom Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart am Mittwoch dem dpa-Themendienst.

Grundsätzlich sei ab dem frühen Nachmittag aber etwas weniger los. Unter Umständen könne es sinnvoll sein, nicht schon zwei oder drei Tage vor Heiligabend zu fahren: „Je näher an Weihnachten sie fahren, desto weniger Lkw sind auf den Straßen unterwegs.”

Besonders voll werden die Autobahnen in Richtung Süden - zum normalen Weihnachtsverkehr kommen hier noch Skiurlauber hinzu. „Ich würde Wintersportlern empfehlen, vielleicht erst am ersten Feiertag zu fahren”, sagte Müller. Die Straßen seien dann deutlich leerer.

Bei allen Planungen müssten Autofahrer aber auch das Wetter im Auge behalten. Angesichts der niedrigen Temperaturen und der anhaltenden Schneefälle sollte zu den Feiertagen niemand ohne Winterreifen, Handy und Decke im Auto unterwegs sein, rät der ACE.

Mehr von Aachener Nachrichten