Wien/Hamburg: 35 Kilometer Stau vor dem Tauerntunnel: Sechs Stunden Wartenzeit

Wien/Hamburg: 35 Kilometer Stau vor dem Tauerntunnel: Sechs Stunden Wartenzeit

Urlauber auf dem Weg in die Ferien brauchten am Samstag gute Nerven: Zu Ferienbeginn im zweitgrößten Bundesland Bayern bildete sich vor dem österreichischen Tauerntunnel ein 35 Kilometer langer Stau.

Mit rund sechs Stunden Wartezeit auf der Autobahn südlich von Salzburg war dies die längste Blechschlange des Jahres, meldete der österreichische Autofahrerklub ÖAMTC.

Bis zum Nachmittag war der Stau auf 15 Kilometer geschrumpft, und der nachkommende Verkehr aus Deutschland wurde schwächer. Den Urlaubern auf der Fahrt nach Italien wurde weiterhin geraten, ab Bischofshofen auf Bundesstraßen auszuweichen.

Schon zwischen München und Salzburg gab es dichten Verkehr auf der Autobahn. Vor allem nach Unfällen kam es zu Behinderungen. Zwischen den Autobahnkreuzen München-Nord und München-Ost staute sich der Verkehr nach einem Unfall auf der A99 zeitweise auf einer Strecke von neun Kilometern.

Auch Richtung Norden bildeten sich Staus auf mehreren Kilometern Länge. So meldete die Polizei auf der Autobahn 7 zwischen Fulda und Hannover zwischen Melsungen und Hann. Münden 20 Kilometer Stau wegen einer Baustelle.

Im weiteren Verlauf der A7 stockte der Verkehr zwischen Göttingen-Nord und Northeim-Nord auf 11 Kilometern und zwischen Laatzen und Kreuz Hannover-Ost auf sieben Kilometern Länge wegen einer Baustelle. Zwischen Dreieck Hamburg-Südwest und dem Elbtunnel staute sich der Verkehr auf 10 Kilometer Länge.